Interkantonale Umzüge von Firmen können wichtige Erkenntnisse über die Standortgunst der einzelnen Kantone liefern. So mussten zwischen Januar 2017 und Juni 2018 insbesondere die städtischen Kantone wie Zürich und Basel-Stadt negative Wanderungssalden hinnehmen, während in den Kantonen Waadt und Zug viele Zuzüge verzeichnet werden konnten. Wo und in welchem Ausmass Zu- und Wegzüge einen Einfluss auf die Flächennachfrage haben, dürfte gerade auch Immobilieninvestoren interessieren.